Agricola Johannes

Johannes Agricola (eigtl. Schnitter) 24.4.1494 (Eisleben) – 22.9.1566 (Berlin) war ein Sprichwörtersammler der auch als Dramatiker und Kirchenliederdichter tätig war. Er war Schüler und Freund Martin Luthers und Melanchtons. Zunächst war er Lehrer und Prediger in Eisleben. Ab 1526 war er in Wittenberg tätig. Dort wurde er zum Mitbegründer der, Thomas Müntzer nahe stehenden, Sekte der Antimonisten. 1538 veröffentlichte er anonym eine Verherrlichung des hussitischen Märtyrers Jan Huss “Tragedia Johannis Hus”. Im gleichen Jahr wurde er Generalsuperintendent der Mark Brandenburg und 1540 Hofprediger in Berlin. Johannes Agricola gebührt der Verdienst die erste, umfangreiche progressive Sammlung deutscher Sprichwörter hergestellt zu haben. Diese wurde später erweitert und mehrfach veröffentlicht. Die aktuelle Ausgabe ist eine Neuauflage einer Faksimile von 1971.
Interessant ist hier die orginale Sprache der Renaissance.

Johannes Agricola Sprichwörtersammlungen

Johannes Agricola: Die Sprichwörtersammlungen: Fünfhundert gemainer newer teutscher Sprüchwörter

  • Gebundene Ausgabe: 433 Seiten
  • Verlag: De Gruyter Mouton; Auflage: Reprint 2019 (1. April 1971)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3110992396
  • ISBN-13: 978-3110992397

Sofort Kaufen bei Amazon Deutschland

 

 

mehr lesen:

Schriftsteller mit A

Schriftstellerlexikon Übersicht

(Links coming soon)